Erfahrungen & Bewertungen zu Scheidegg Salem - Konstruktion & Blechverarbeitung

Biegen & Abkanten

Abkanten und Biegen sind schnelle, genaue und einfache Verfahren zur Umformung von Blechen und gehören mit der DIN 8580 zu der Gruppe Biegeumformen. Am häufigsten wird das Biegen in der Blechverarbeitung aber auch oft für massive oder hohle Metallprofile wie beispielsweise beim Rohrbiegen genutzt. Ihr größter Vorteil ist, dass für gleichbleibend gute Ergebnisse kein spezielles Werkzeug erforderlich ist. Bevor Sie in ein teures Presswerkzeug investieren, fragen Sie vorher bei uns nach. Unsere modernen Maschinen und kompetente Mannschaft beherrschen das Abkanten und Biegen auf höchstem Niveau. 
 

Abkanten

Das Abkanten ist ein Verfahren zur Umformung von Blechen mit definiertem Biegewinkel. Es unterscheidet sich vom Biegen durch den charakteristischen "Knick". Das gibt den hergestellten Produkten eine besonders definierte Form. Das Abkanten ist ein Verfahren für Bleche mit geringer bis mittlerer Stärke. Je nach Blechdicke kommen für das Abkanten unterschiedliche Verfahren zum Einsatz. Wie das Blech Biegen, sind für das Abkanten keine bzw. nur Standard-Werkzeuge erforderlich. Das macht es bei Kleinserien gegenüber dem Tiefziehen mit Presswerkzeugen günstiger. 
 

Verfahren

Für das Abkanten kommen drei Verfahren bzw. Maschinen zum Einsatz: 

  • Schwenkbiegemaschinen
  • Tischbiegemaschinen
  • Kantbänke bzw. Gesenkbiegemaschinen

Schwenk- und Tischbiegemaschinen eignen sich für Dünnbleche. Bei diesen Verfahren wird das Blech über eine scharfe Kante geführt. Mithilfe einer Schwenkmechanik oder einem Biegebalken wird das Blech anschließend in die gewünschte Form gekantet. 

Kantbänke dienen zum Abkanten von mittelstarken Blechen. Bei diesem Verfahren wird das Blech zwischen ein Kantwerkzeug geführt. Die Kantwerkzeuge sind v-förmig und in verschiedenen Winkeln verfügbar. Tiefe und Einpresskraft der Kantbank bestimmen, wie stark das Blech gebogen wird. 

Das Abkanten ist stets ein hochpräzises Verfahren, welches beste Ergebnisse garantiert. Es eignet sich überall dort, wo wiederholgenaue Präzision in gleichbleibender Qualität gefordert ist. 

Anwendungsbereich

Das Abkanten wird besonders gerne in folgenden Anwendungen eingesetzt: 

  • Gehäusebau
  • Herstellung von V-, C- und U-Profilen
  • Trapezbleche
  • Konstruktionsbleche
  • Laschen und andere statische Verbindungselemente
  • Formwinkel.

Sollen die durch Abkanten hergestellten Bleche anschließend verschraubt oder vernietet werden, ist empfohlen, die erforderlichen Bohrungen vorher einzubringen. Dies ist wesentlich einfacher und ermöglicht serielles Vorbohren durch Bohrautomaten, Wasserstrahl-Schneidemaschinen oder Plasmaschneider. 

Vorteile des Abkanten

Das Kanten dient zur Herstellung von Einzelstücken bis mittelgroßen Serien. Bei Dünnblechen ist die einzige Alternative zum Abkanten die Umformung in einer Presse. Dazu ist, wie beim Blech biegen, ein Presswerkzeug erforderlich. Das Kanten spart die Kosten für die Herstellung dieses Presswerkzeugs plus Folgekosten.

Bleche biegen lassen

Biegen ist das knickfreie Einbringen von Bögen in ein Flachblech. Der Biegeradius kann variieren. Mehrachsiges Biegen ist in engen Grenzen ebenfalls möglich. Das macht das Blech Biegen in vielen Fällen zu einer Alternative zum Tiefziehen. 
 

Verfahren

Für das Blech Biegen kommen folgende Verfahren zum Einsatz:

  • Rollenbiegen
  • Dornbiegen
  • Rollenstrecken.

Beim Rollenbiegen wird ein Dünnblech zwischen drei Rollenwalzen hindurch geführt. Der Abstand und die Anpresskraft zwischen den Walzen bestimmen den Biegeradius. Dieses Verfahren ist nur für dünne Bleche bis wenige Millimeter Stärke geeignet. In der Serienproduktion von Dünnblechkonstruktionen wird das Prinzip der Rollenbiegemaschine auch zum begradigen der Blechteile genutzt, welche durch zum Beispiel das Stanzen eine hohe Eigenspannung erfahren haben. Diesen Prozess nennt man Richtwalzen.
Beim Biegen von Starkblechen ist das Dornbiegen das Verfahren der Wahl. Dabei wird das Blech in eine vorgefertigte positiv-negativ Matrize eingeführt und mit großer hydraulischer Kraft zusammengepresst. Presskraft und Pressstrecke bestimmen das Ergebnis. Rollenbiegen und Dornbiegen können ein Blech nur über einer Richtung umformen. Auch können Profilmaterialien wie Rohre oder Stangen durch das Dornbiegen umgeformt werden. Um ein Blech in drei Dimensionen zu biegen, kommt die Rollenbiegemaschine zum Einsatz. Dabei wird ein Dünnblech zwischen zwei Rollen hin- und herbewegt. Die Umformung geschieht hochpräzise und in kleinen Schritten. Das Ergebnis ist exakt definierbar. Dieses dreidimensionale Blech biegen ist eine gute Alternative zum Tiefziehen. 

Anwendungsbereich

Blech biegen auf Rollenbiegemaschine, Rollenstreckmaschine oder im Dornbieger eignet sich vor allem bei Einzelstücken und Kleinserien und finden deshalb weniger in der Industrie als eher im Handwerk Anwendung. Außerdem lassen sich mit dem Dornbieger Blechstärken umformen, für die keine Werkzeuge herstellbar sind. Typische Anwendungen für das zweidimensionale Blech biegen sind folgende: 

  • Schiffbau
  • Behälterbau
  • Herstellung von Gehäusen.

Dreidimensionales Blech biegen kommt bevorzugt in folgenden Anwendungen zum Einsatz: 

  • Karosseriebau
  • Restauration und Reparatur
  • Herstellung von dreidimensional geformten Einzelstücken und Kleinserien, z.B. Töpfe, Schalen, Pfannen...
     

Vorteile vom Blech Biegen

Das Blech Biegen ist besonders dann vorteilhaft, wenn nur Einzelstücke oder kleine Stückzahlen benötigt werden. Bei Dünnblechen ersetzt das Blech Biegen die teuren und aufwendigen Pressverfahren. Für diese ist stets ein Werkzeug erforderlich. Dieses hat nur einen begrenzten, meist einzigartigen Wirkbereich. Die Herstellung von einem Werkzeug kann die Kosten für eine Presse übersteigen. Außerdem sind Wechselwerkzeuge für das Blech biegen bzw. Tiefziehen äußerst empfindlich und haben nur eine begrenzte Lebensdauer. 

Bei Dickblechen ersetzt das Blech Biegen beispielsweise das Gießen. Kaltverformte Walzbleche haben zudem eine wesentlich höhere Stabilität als Gusseisen. Auch für das Formgießen von Metall sind teure Werkzeuge erforderlich. Diese haben die gleichen Nachteile wie die Press- und Tiefziehwerkzeuge. Für das Herstellen von dreidimensionalen Formteilen ist das Dornbiegen mit anschließender Anpassung durch Schweißen deshalb die bessere Wahl. Bei gleicher Stückzahl haben in Kleinserien hergestellte Produkte im Biege-Schweiß-Verfahren eine höhere Qualität bei geringeren Stückkosten gegenüber Gussteilen. 

Kontakt

IHRE ANSPRECHPARTNERIN


TAMARA GREINER

TEL       +49 (0) 75 53 - 918 59-0
FAX       +49 (0) 75 53 - 918 59-10
 

Mail senden

Jetzt unverbindlich anfragen

Ansprechpartner :: Tamara Greiner