Erfahrungen & Bewertungen zu Scheidegg Salem - Konstruktion & Blechverarbeitung

Sandstrahlen

Als Experten für die Fertigung verschiedener Produkte und Baugruppen aus Blech und anderen Metallteilen bieten wir unseren Kunden auch die vollständige Baugruppen oder Blech Montage an. Dabei können wir sowohl einzelne Baugruppen für Sie als Kunde vorbereiten als auch Endprodukte montieren und somit wichtige Arbeitsschritte in einem komplexen Fertigungsverfahren für Sie vereinfachen. Dank unseres modernen Maschinenparks, unserer hohen Werkzeugausstattung und motivierten und bestens geschulten Mitarbeiter können wir die Blech Montage von Einzelteilen und Serienfertigungen übernehmen oder gar komplette Geräte für Sie aufbauen
 

Verfahren des Sandstrahlen

Druckluft erzeugt einen starken Luftstrahl. Dieser Luftstrahl nimmt das ausgewählte Strahlmittel mit und beschleunigt es auf eine hohe Geschwindigkeit. Aus dieser Geschwindigkeit in Kombination mit der Bündelung des Strahlmittels resultiert die hohe Kraft, die beim Auftritt auf die Oberfläche wirksam wird. Verschiedene Strahlmittel sind möglich, die abhängig von der gewünschten Anwendung eingesetzt werden. Üblich sind unter anderem Sand, Glasperlen, Korund, Stahl oder Soda. Das Strahlmittel wirkt als Schleifmittel, wenn es auf das Material trifft. Es trägt die nicht gewünschten Partikel von der Oberfläche ab - beispielsweise die Farbe, Anlauffarben vom Schweißen oder sich angesetzten Rost. 

Das Schleifmittel prallt von der Oberfläche ab, nimmt den Abtrag mit und landet in einem Sammelbecken. Es ist möglich, das Schleifmittel wieder aufzubereiten und erneut dem Kreislauf zuzuführen. In diesem Fall handelt es sich um Mehrwegstrahlmittel. Einwegstrahlmittel hingegen werden nicht erneut verwendet. Nach dem Einsatz wird Einwegstrahlmittel entsorgt. 

Es ist zu beachten, dass rostendes Material wie Stahl nicht in der gleichen Kabine gestrahlt werden darf wie nichtrostendes Material wie Edelstahl oder Aluminium. Denn durch Abtragungen vom Stahl welche wiederum durch den starken Luftstrahl auf die zu strahlende Oberfläche des nichtrostenden Edelstahls trifft, kann es dazu führen, dass die Oberfläche auch bei Edelstahl nach wenigen Tagen oder Wochen beginnt zu rosten. Deshalb arbeiten wir mit hoher Sorgfalt und haben für jedes Material eine eigene Kabine, welche wiederum regelmäßig gereinigt wird.

Die Wirkung des Strahlmittels auf der Oberfläche hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:

  • Das verwendete Strahlmittel
  • Die Korngröße des Strahlmittels
  • Luftdruck (an der Strahldrüse)
  • Luftmenge (an der Strahldüse)
  • Aufprallgeschwindigkeit des Schleifstrahls

Sollen Stahlkonstruktionen aufgeraut werden oder sollen dicke Beschichtungen von Metallen abgetragen werden, dann ist ein Druck von mindestens 8 bar erforderlich, um diese Aufgaben zu bewältigen. In anderen Fällen wie der Sweepstrahlung - bei der nur ein geringer Materialabtrag erfolgt - sind geringere Drücke zu wählen. Wir verwenden für den Feinblechbereich Glasperlen und strahlen in der Regel mit einem Druck von etwa 4 bar, da sich sonst das Blech stark verzieht.

Das Sandstrahlen ist vom Wasserstrahlschneiden zu unterscheiden. Die Auftreffgeschwindigkeit und die gebündelte Kraft sind beim Wasserstrahlschneiden höher, da das Ziel das Durchtrennen des Materials ist. Es kommen andere Geräte zum Einsatz als beim Sandstrahlen. Wasserstrahlschneiden dient der Fertigung respektive der Durchtrennung von Materialien während das Sandstrahlen die Oberflächenbehandlung und Finish zum Ziel hat. 

Anwendungsbereich

Mittels Sandstrahlen lassen sich schnell und effizient Verunreinigungen von der Oberfläche entfernen. Sowohl lose als auch feste Verunreinigungen verschwinden Stück für Stück, wenn der Strahl über die Oberfläche wandert. Ebenso ist es möglich, mit dem Strahl die Oberfläche zu mattieren oder aufzurauen. Anwendung findet das Sandstrahlen beispielsweise in der Metallverarbeitung. Die Oberfläche wird gereinigt, indem Verunreinigungen abgetragen werden. Auf diese Weise ist das Werkstück für die weitere Verarbeitung vorbereitet. Farbe und minderfeste Schichten wie Putzreste lassen sich ebenfalls mühelos von Metallen entfernen.  Wir setzen das Sandstrahlen oder in unserem Fall Glasperlenstrahlen ein um nach dem Schweißen Anlassfarben zu entfernen um späteres Rosten vorzubeugen, um die Oberfläche aufzurauen damit Beschichtungen wie zum Beispiel Pulverbeschichtungen besser haften oder um dem Blechteil ein schönes Oberflächenfinish zu verleihen. 

Kontakt

IHRE ANSPRECHPARTNERIN


TAMARA GREINER

TEL       +49 (0) 75 53 - 918 59-0
FAX       +49 (0) 75 53 - 918 59-10
 

Mail senden

Jetzt unverbindlich anfragen

Ansprechpartner :: Tamara Greiner